Einstellungstest für technische Azubis

Ausbildung in einem technischen Beruf

Vor zwei Wochen haben wir euch verraten, wie bei uns ein Einstellungstest im kaufmännischen Bereich abläuft. Heute gibt es Infos zum Einstellungstest im technischen Bereich. Im Grunde läuft es hier ähnlich ab: Aufgrund der hohen Bewerberzahl von über hundert Personen laden wir eine Vorauswahl zu den Ende Oktober stattfindenden Tests ein. Insgesamt handelt es sich dabei pro Jahr um ca. 20 Personen.

Wie läuft so ein Test ab?

Der Einstellungstest für technische Azubis findet in unserem Standort an der Oststraße 7 statt. Am Empfang gebt ihr euren Namen an und tragt euch in eine Liste ein. Zu Beginn wartet eine kurze Führung durch die Produktion auf euch. Anschließend geht es direkt in den Besprechungsraum, in dem der Einstellungstest stattfindet. Auf jedem Platz liegen die für den Test benötigten Hilfsmittel bereit. Wie bei einer Klassenarbeit, ist der Einstellungstest zeitlich begrenzt. Nach 70 Minuten ist Schluss.

Was wollen wir wissen?

Auf unseren Einstellungstest müsst ihr euch nicht besonders vorbereiten. In der Regel reicht Schulwissen aus. Es gilt unterschiedliche Aufgaben aus den Bereichen Allgemeinbildung, Mathematik, Deutsch und räumliches Denken zu lösen. Hier sind drei Beispiele aus älteren Tests:

1. In 16 Tagen werde ich meinen 25. Geburtstag feiern. An welchem Tag findet die Feier statt, wenn vorgestern Sonntag war?

2. Wie viele Kilometer sind 67 Zentimeter?

3. Herr Schmidt erhält einen Rabatt von zehn Prozent auf den Rechnungspreis von 5.000 EUR. Bei einer Zahlung innerhalb von fünf Tagen erhält er weitere zwei Prozent Skonto auf den reduzierten Preis. Wie viel muss Herr Schmidt zahlen, wenn er innerhalb dieser Frist zahlt?

Wie geht es nach dem Einstellungstest weiter?

Nachdem ihr den Einstellungstest absolviert habt, liegt es an uns die Ergebnisse auszuwerten. Die Teilnehmer, die uns im Test überzeugen konnten, laden wir anschließend zum Vorstellungsgespräch ein.

Infos zu unseren technischen Ausbildungsberufen gibt es hier oder in der Galerie:

Autor: Pascal Klawin | Veröffentlicht am 13. Oktober 2017 in “Ausbildung”

Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.