Tschüss Perso – Hallo Marketing und FiBu

ESCHA Azubi Jan Düster, Industriekaufmann

Bereits seit etwas mehr als einem Jahr, befinde ich mich nun in der Ausbildung zum Industriekaufmann bei ESCHA. Heute kann ich sagen, dass es eine sehr interessante und erfolgreiche Zeit war, da ich von Anfang an eine ganze Menge über die Abläufe in einem Industrieunternehmen und die übergreifenden Prozesse der Abteilungen kennengelernt habe.

Zum Start meiner Ausbildung habe ich die ersten sechs Monate im Einkauf verbracht. Meiner Meinung nach bietet sich die Abteilung besonders gut für den Ausbildungsstart, da man direkt die Produkte gut kennenlernt. Zudem konnte ich im Einkauf erstes kaufmännisches Verständnis erlangen, welches mir für die erste Zeit in der Berufsschule sehr geholfen hat.

Von Februar bis einschließlich August war die Personalabteilung meine nächste Station der Ausbildung. Meine Aufgaben bestanden unter anderem darin neue Mitarbeiter im System anzulegen, Urlaubs- und Krankheitstage einzupflegen und unvollständige Stempelzeiten der Mitarbeiter zu korrigieren. Anhand der Aufgaben konnte ich mir ein sehr gutes Bild zu den täglich anfallenden Tätigkeiten in der Personalabteilung machen, für mich eine sehr gute Erfahrung.

Nach einem erneuten Abteilungswechsel bin ich nun seit Anfang September vormittags in der Finanzbuchhaltung und nachmittags im Marketing.

In den ersten zwei Wochen im Marketing habe ich schon einen tiefen Einblick in die Abteilung bekommen. Zu meinen bisherigen Aufgaben gehört es Pressemitteilungen und geschaltete Anzeigen abzulegen, Werbeartikel zu verwalten, Messen vorzubereiten und Besucherauswertungen unserer Website zu erstellen.

In der Finanzbuchhaltung (FiBu) profitiere ich von vielen Erfahrungen aus dem Einkauf. Nachdem im Einkauf Bestellungen bei Lieferanten getätigt werden, schicken diese die Rechnungen an die FiBu, wo sie bis ins Detail geprüft werden. Wie man dabei erkennt, lerne ich in meiner Ausbildung das Unternehmen von vielen verschiedenen Seiten kennen.

Für die weitere Zeit steht einiges an und ich freue mich, euch in Zukunft darüber zu berichten. Nächste Woche hört ihr wieder von mir, denn ESCHA ist mit einem eigenen Stand auf der Azubimesse in Lüdenscheid vertreten. Bis bald!

Autor: Jan Düster | Veröffentlicht am 19. September 2017 in “Ausbildung”

Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.