Vorstellungsgespräch für kaufmännische Azubis

Ausbildung zum Industriekaufmann.

Der letzte Schritt zwischen Bewerbung und Einstellung als ESCHA Azubi ist das Vorstellungsgespräch. Diesmal zeigen wir euch, wie dieses Gespräch bei kaufmännischen Ausbildungsberufen abläuft, wie ihr euch darauf vorbereiten könnt und auf was wir so alles achten.

Die Einladung zum Vorstellungsgespräch ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Wenn wir euch einladen habt ihr bis dahin sehr viel richtig gemacht und insgesamt einen guten Eindruck hinterlassen: Die Bewerbungsunterlagen waren gut, die Ergebnisse beim Einstellungstest waren ordentlich, euer Auftreten und Verhalten haben uns überzeugt. Das Vorstellungsgespräch dient abschließend dazu, die Bewerber auszuwählen, die am besten zu uns passen. Außerdem gibt es hier noch einmal die Möglichkeit sich gegenseitig persönlich kennenzulernen.

Wie sieht das Bewerbungsgespräch aus?

An einem Vorstellungsgespräch für einen kaufmännischen Ausbildungsberuf nehmen zwei Mitarbeiterinnen aus der ESCHA Personalabteilung teil. Zu Beginn des Gesprächs findet eine kurze Vorstellungsrunde statt, in der sich erst unsere Kolleginnen und dann der Bewerber vorstellen. Uns ist es wichtig, dass wir anschließend mehr über die Interessen und bisherigen Erfahrungen des Bewerbers erfahren sowie etwas zur Motivation für die angestrebte Ausbildung. Warum soll es genau dieser Ausbildungsberuf sein und warum möchtet ihr unbedingt bei ESCHA arbeiten?

Am besten informiert ihr euch vorher ausführlich über den Ausbildungsberuf und unser Unternehmen. Überlegt euch, welche Fragen ihr in dem Gespräch stellen wollt und zeigt uns, dass ihr euch im Vorfeld Gedanken gemacht habt.

Was ist sonst noch wichtig?

Je näher das Vorstellungsgespräch rückt, umso aufgeregter werdet ihr sein. Das ist ganz normal. Lasst euch nicht verrückt machen und geht am besten ganz natürlich in das Gespräch. Ihr solltet euch auf keinen Fall verstellen.

Neben euren Qualifikationen und eurer Motivation bewerten wir auch andere Aspekte, wie zum Beispiel ein freundliches und offenes Auftreten. Blickkontakt und ein fester Händedruck hinterlassen auf jeden Fall einen positiven ersten Eindruck. Wir suchen Azubis, die eine hohe Einsatzbereitschaft haben, erste Aufgaben eigenverantwortlich erledigen können und dabei Teamgeist beweisen.

Nach dem Bewerbungsgespräch müsst ihr ein wenig Geduld haben. Wir führen mehrere Gespräche und informieren euch in der Regel innerhalb von zwei Wochen, ob und wann ihr mit einer Ausbildung bei ESCHA beginnen könnt.

Infos zu unseren kaufmännischen Ausbildungsberufen gibt es hier.

Autor: Florian Schnell | Veröffentlicht am 05. Oktober 2017 in “Ausbildung”

Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.